Die Saison 2018 war ein Auf und Ab

Die Spielzeit 2018 ist beendet!

 

Die Saison 2018 ist in den Büchern, eine Saison welche sich für die Allgäu Rangers als die schwierigste seit 2012 herausstellen sollte.

 

Sportlich gesehen war 2018 ein erfolgreiches Jahr!

 

Unsere Bambinimannschaft hat erneut großartiges erreicht, nach 2016 und 2017 wurde in dieser Spielzeit der dritte Bayerische Meistertitel in Folge nach Marktoberdorf geholt! Nach dem Rückzug aus der Regionalliga waren die Senioren in der Landesliga Süd lange auf Meisterkurs. Jedoch ging ihnen im Schlußspurt die Puste aus was letztendlich nur für den Vizemeister reichte. Nebenbei konnte sich Andre Aschenbrenner die Krone des Landesliga Süd Scorer Königs sichern mit 38 Punkten (20 Tore/18 Assist) aus 11 Spielen. Unsere Damen wären eigentlich beim ISHD-Pokal gestartet, aufgrund von Terminverschiebungen für das Pokalturnier mussten wir leider die Teilnahme zurückziehen. Der Bayerische Damen Meister wurde 2018 aus Mangel an teilnehmenden Mannschaften nicht ausgespielt.  Eine Schülermannschaft konnte 2018 nicht gemeldet werden, zum einen war der Kader zu dünn besetzt für eine Saison von April bis Oktober, zum anderen fehlte schlichtweg die Möglichkeit Heimspiele nach Mitte Juni auszutragen.  

 

Und dann war und ist da noch das eine Thema welches uns seit Mitte November 2017 beschäftigt und immer noch Aktuell ist. In den Medien wurde schon viel darüber geschrieben und berichtet. Es gab ein Gespräch mit einem Vertreter der Betreiber des Eisplatzes, der Sportreferent Werner Moll hat versucht zu vermitteln, gleiches der 1.Bürgermeister Dr.Hell. Geändert hat sich nichts, für die Verantwortlichen des HC Marktoberdorf steht es außer Frage die Gründe für diese Situation nur auf Seiten der Allgäu Rangers zu suchen! Mehr können und wollen wir zum aktuellen Zeitpunkt nicht dazu sagen.

 

Wie geht es weiter mit dem Skaterhockey in Marktoberdorf?

Im Herbst (Oktober/November), der genaue Termin steht noch nicht fest, finden Neuwahlen statt. Aufgrund der aktuellen Situation, dem ganzen Hick-Hack um den Eisplatz bzw. persönlichen beruflichen Veränderungen, wird die Vorstandschaft ein neues Gesicht bekommen! Was danach geschieht steht zum jetzigen Zeitpunkt allerdings in den Sternen!

Bambini sind Bayerischer Meister 2018

Die Bambinimannschaft der Allgäu Rangers hat es wieder vollbracht!

Nach 2016 und 2017 konnte gestern in Ingolstadt der dritte Bayerische Meistertitel in Folge eingefahren werden. Die komplette Turnierserie 2018 wurde von den Jüngsten des HC Marktoberdorf beherrscht, alle vier Turniere wurden gewonnen ohne auch nur einen einzigen Punkt an die Konkurrenz abzugeben! 4 Turniere - 4 Turniersiege. Auch beim letzten Turnier in der Saturn Arena in Ingolstadt zeigten die Bambini eine souveräne Vorstellung!

Ergebnisse:
HC Marktoberdorf - ISHC Deggendorf Pflanz 8:0
HC Marktoberdorf - TV Augsburg 11:1
HC Marktoberdorf - ERC Ingolstadt Lumberjacks 9:0
HC Marktoberdorf - IHC Atting Wölfe 6:2

Die Vorstandschaft des HC Marktoberdorf e.V. um Interims-Jugendleiter Alfred Eltrich ist stolz auf seine Jüngsten, das Trainerteam um Sascha Müller, Sebastian Queisser und Patrick Hauke hat trotz der schlechten Trainingsvoraussetzungen einen grandiosen Job geleistet! Ein großes Dankeschön gilt auch an alle Betreuer und die Eltern im besonderen!

In der Landesliga Süd ging es für die Seniorenmannschaft nach Neubeuern. Wie auch schon beim Auswärtsspiel in Königsbrunn gab es auch diesmal nichts zu holen. Sang und Klanglos gab es eine deutliche 0:9 Niederlage. Auch in der Tabelle hat dies Auswirkungen, inzwischen musste der Platz an der Sonne an die Sweep Hockey Captains abgegeben werden.

 

Turmfalken Neubeuern - HC Marktoberdorf e.V. 9:0 (4:0,3:0,2:0)

Aufstellung:

Serbest

Kartheininger, Eltrich, Friedrich, Linner

List, K.Aschenbrenner, A.Aschenbrenner, Gaugenrieder, Kujan, Güßbacher

Strafminuten:

Neubeuern 8 - Marktoberdorf 4

Souveräne Leistung beim Heimturnier

Am vergangenen Samstag fand in der Erdgas Schwaben Arena in Kaufbeuren das Heimturnier unserer Bambinimannschaft statt. Neben den drei bekannten Gegner war als Gastmannschaft auch das Bambiniteam des TV Augsburg am Start.

Wie auch in der vorangegangenen Turnieren zeigten die Bambinis der Allgäu Rangers erneut eine beeindruckende Leistung, unter Leitung von Coach Sascha Müller beherrschte man die Gastmannschaften nach belieben. In allen Spielen waren die Allgäuer deutlich überlegen, nur gegen die Attinger Wölfe mussten die Nachwuchscracks ihr gesamtes Können aufbringen! Am Ende stand jedoch erneut ein klarer Turniersieg ohne einen Punkt abzugeben!

Vor dem letzten Turnier in Ingolstadt ist das Triple und somit die erneute Titelverteidigung in greifbare Nähe gerückt. Diese Leistung kann nicht hoch genug bewertet werden, sind die äußeren Bedingungen in dieser Spielzeit doch alles andere als ideal!

8:2 vs. ERC Ingolstadt Lumberjacks
9:2 vs. ISHC Deggendorf Pflanz
4:3 vs. IHC Atting Wölfe

 

12:0 vs. TV Augsburg

 

Der HC Marktoberdorf e.V. möchte sich bei allen Eltern, Helfern, Schiedsrichtern und Zeitnehmern für den reibungslosen Ablauf des Turniers bedanken!

Rangers siegen im Vergleich der Ex-Regionalligisten

Am Samstag waren die Turmfalken aus Neubeuern zu Gast im Pfrontener Eisstadion.

 

Im vorletzten Heimspiel der Saison 2018 wollten die Allgäu Rangers im Vergleich mit dem Regionalligameister von 2014 und 2015 ihre weiße Weste bewahren.

 

Von Beginn an entwickelte sich ein offener Schlagabtausch zwischen beiden Teams, die Defensivabteilungen mussten Schwerstarbeit verrichten! Über die gesamten 60 Minuten waren beide Mannschaften auf Augenhöhe, in der Temporeichen und fairen Begegnung gab es zahlreiche Torchancen auf beiden Seiten. Den Unterschied machte an diesem Tag die Chancenauswertung zu Gunsten der Allgäuer. Gerade in den ersten beiden Dritteln konnten die Marktoberdorf ihre Angriffsbemühungen besser nutzen, während die Oberbayern ein ums andere Mal am Rangers Goalie scheiterten! So stand am Ende ein 6:3 Sieg auf der Anzeigetafel, bei der Fülle von Torchancen hätten beide Teams durchaus den ein oder anderen Treffer mehr erzielen können! Mit diesem Sieg konnte die Tabellenführung in der Landesliga Süd auf 12 Punkte Vorsprung auf den nächsten Verfolger Königsbrunn ausgebaut werden!

 

Die Allgäuer konnten sich an diesem Tag besonders bei Torfrau Saskia Serbest bedanken, welche zum wiederholten Male eine hervorragende Leistung im Tor der Kreisstädter bot und den Sieg für die Rangers festhielt!

 

Am kommenden Donnerstag steht bereits das letzte Vorrundenheimspiel für diese Spielzeit an, die Sweep Hockey Captains, ehemals Dillingen Stingrays, reisen ins Allgäu. Neben Patrick Hauke und Alfred Eltrich müssen die Allgäu Rangers auch auf Matchwinner Saskia Serbest verzichten, sie weilt bei der Frauen-Eishockeynationalmannschaft!

 

HC Marktoberdorf e.V. - Turmfalken Neubeuern 6:3 (2:0,2:1,2:2)

Torschützen: 2x Linke, A.Aschenbrenner, S.Queisser, Friedrich

 

Aufstellung:

Serbest, D.Queisser

Kartheininger, Friedrich, Linke, Kujan

A.Aschenbrenner, K.Aschenbrenner, List, S.Queisser, Ledermann, Güßbacher

 

Strafminuten:

Marktoberdorf 14 - Neubeuern 6

Als Tabellenführer in die Pfingstpause

Hockey am Vatertag - Hockey am Muttertag!

Die Allgäu Rangers begrüßten die dritte Mannschaft des TV Augsburg in Pfronten! Durch Urlaub und Verletzungen bedingt konnte Trainer Alfred Eltrich nicht aus dem Vollen schöpfen, ihm standen nur 2 Reihen zur Verfügung.

 

Das erste Drittel bot aus Marktoberdorfer Sicht Hockey zum Abgewöhnen! Die Gastgeber wirkten Konzept- und Kraftlos, immer wieder schlichen sich Fehler in das Spiel der Rangers ein. Die Augsburger hatten in den ersten 20 Minuten ein deutliches Übergewicht und erspielten sich die besseren Torchancen. Gerade in dieser Phase konnte sich das Team um Kapitän Kartheininger bei Goalie Dominik Queisser bedanken, mit zahlreichen Paraden hielt er seine Mannen im Spiel! So ging es nur mit einem 0:1 Rückstand in die erste Pause.

Zum zweiten Drittel kamen die Allgäuer wie ausgewechselt aus der Kabine, sie nahmen das Zepter in die Hand und waren nun klar die spielbestimmende Mannschaft. Angriff auf Angriff rollte nun auf das Tor der Fuggerstädter! Diese konnten sich bei ihrem Torhüter bedanken, mit zahlreichen und teilweise spektakulären Paraden ließ er die Allgäuer ein ums andere Mal verzweifeln. Trotzdem konnten ihn die Allgäu Rangers im zweiten Spielabschnitt 3 mal überwinden, so dass man mit einer 3:1 Führung in die zweite Drittelpause ging.

Im letzten Drittel das gleiche Bild. Der HC Marktoberdorf drücken überlegen und mit vielen Torchancen, der Augsburger Goalie mit großartigen Paraden! So mussten sich die Rangers ziemlich abmühen, doch letztendlich konnte das Ergebnis doch noch auf 7:1 hochgeschraubt werden.

 

"Nach einem Monat der Saison 2018 kann trotz der großen organisatorischen Schwierigkeiten aus sportlicher Sicht ein überaus positives Fazit gezogen werden! In der Landesliga Süd sind wir mit fünf Siegen aus fünf Spielen Tabellenführer. Und die Bambini sind auf Kurs zur Titelverteidigung, sie haben die ersten beiden Turniere ohne Punktverlust gewonnen!" so das positive Resümee des Geschäftsführers Daniel Kuhn.

 

HC Marktoberdorf e.V. - TV Augsburg 3 7:1 (0:1,3:0,4:0)

Torschützen: 3x Linke, 2x A.Aschenbrenner, Eltrich, Güßbacher

 

Aufstellung:

D.Queisser, Serbest

Kartheininger, Eltrich, Friedrich, Kujan, Linke

Ledermann, List, A.Aschenbrenner, Güßbacher

 

Strafminuten:

Marktoberdorf 8 - Augsburg 6

Rangers verteidigen Tabellenführung

Am Vatertag ging es für die Allgäu Rangers erneut um die Tabellenführung in der Landesliga Süd. Gast im Pfrontener Eisstadion war die zweite Mannschaft der Ingolstadt Lumberjacks.

 

In einer fairen, temporeichen und hochklassigen Partie waren beide Teams über weite Strecken der Begegnung auf Augenhöhe. Eine Zwei-Tore-Führung der Rangers konnten die Lumberjacks noch im ersten Drittel egalisieren, Mitte des zweiten Drittels konnten die Oberbayern ihrerseits in Führung gehen. Jedoch hielt diese nicht lange an, mit einem Doppelschlag binnen 30 Sekunden durch Andre Aschenbrenner stellte der HCM die Weichen auf Sieg. Im letzten Drittel bekamen die Marktoberdorfer dann deutlich Oberwasser, die Ingolstädter mussten dem hohen Tempo der ersten beiden Drittel deutlich Tribut zollen. Dadurch ergaben sich nun vermehrt Torchancen für die Rangers, welche diese konsequent nutzten und so das Ergebnis deutlich nach oben schrauben konnten! 

 

Nach der Partie lobte Coach Eltrich das geschlossene Auftreten seines Teams, ein besonderes Lob erhielt erneut Torfrau Saskia Serbest welche grade in den ersten beiden Dritteln die Allgäu Rangers mit zahlreichen Paraden im Spiel hielt! Ein Wehmutstropfen bleibt allerdings, beim Hinspiel in Ingolstadt verletzte sich Patrick Hauke so schwer das er für den Rest der Saison ausfällt.

 

HC Marktoberdorf e.V. - ERC Ingolstadt Lumberjacks 2 10:4 (3:3,2:1,5:0)

Torschützen: 3x K.Aschenbrenner, 2x A.Aschenbrenner, 2x Linke, Lehmann, Kartheininger, Friedrich

 

Aufstellung:

Serbest, D.Queisser

Eltrich, Kartheininger, Friedrich, Linke

List, Lehmann, A.Aschenbrenner, K.Aschenbrenner, Ledermann, Güßbacher, S.Queisser

 

Strafminuten:

Marktoberdorf 6 - Ingolstadt 8

Erfolgreiches Wochenende für die Allgäu Rangers

Am Samstag reiste unsere Bambinimannschaft zum zweiten Turnier nach Deggendorf. Headcoach Sascha Müller konnte wieder ein schlagkräftiges Team in das Turnier schicken!

 

Das erste Spiel gegen die Lumberjacks aus Ingolstadt wurde mühelos mit 10:0 gewonnen. Die zweite Begegnung gegen die Attinger Wölfe konnte nur knapp mit 4:3 gewonnen werden. Mehrmals mussten die Rangers einem Rückstand hinterherlaufen, doch mit großem Kampfgeist konnte 4 Minuten vor Spielende der Siegtreffer erzielt werden. Im letzten Spiel kam es dann zum Aufeinandertreffen der beiden Topteams der letzten Jahre, es ging gegen die Gastgeber aus Deggendorf. Über die gesamte Spielzeit kämpften beide Mannschaften mit großem Einsatz um jeden Ball, es gab Torchancen auf beiden Seiten und die Torhüter konnten sich mit tollen Paraden mehrmals auszeichnen! Als sich die Kontrahenten schon mit einer Punkteteilung abgefunden hatten schoss Rangers-Kapitän Dominik Müller 9 Sekunden vor Spielende mit einem satten Schlagschuss den vielumjubelten 2:1 Siegtreffer für die Allgäuer!

 

Durch den zweiten Turniersieg in der Saison 2018 ist man dem Ziel Titelverteidigung ein großes Stück näher gekommen! Auch konnte die weiße Weste gewahrt werden, 6 Spiele - 6 Siege!!

 

Ergebnisse:

HC Marktoberdorf - ERC Ingolstadt Lumgerjacks 10:0

HC Marktoberdorf - IHC Atting Wölfe 4:3

HC Marktoberdorf - ISHC Deggendorf Pflanz 2:1

 

Gestern war unsere Herrenmannschaft Gast bei den Lumberjacks 2 in Ingolstadt zum Spitzenspiel der Landesliga Süd. Von Beginn an nahmen die Oberbayern das Zepter in die Hand und erspielten sich ein klares Übergewicht, jedoch ohne zwingende Torchancen. Aufgeweckt durch die Führung der Gastgeber fanden gegen Ende des ersten Drittel auch die Allgäuer ins Spiel und übernahmen nun allmählich die Kontrolle. Im zweiten Drittel hatten die Rangers deutliche Vorteile, besonders das heute herausragende Brüderpaar Andre und Kevin Aschenbrenner stellte die Ingolstädter immer wieder vor ziemliche Probleme, beid . Die brachten den HCM mit drei Treffern innerhalb 100 Sekunden gegen Ende des zweiten Drittels auf die Siegerstrasse! Das letzte Drittel wurde dann nochmals hektisch als sich die Allgäuer durch unnötige Strafen selbst schwächten, was die Lumberjacks ihrerseits mit 3 Treffern in zwei Minuten auf 5:6 heranbrachte. In der hektischen Schlußphase konnten sich die Allgäu Rangers erneut auf die glänzend aufgelegte Torfrau Saskia Serbest verlassen welche mit zahlreichen Paraden den Sieg für den HC Marktoberdorf festhielt!

 

ERC Ingolstadt Lumberjacks 2 - HC Marktoberdorf e.V. 5:6 (1:2,1:4,3:0)

Torschützen: 5x A.Aschenbrenner, K.Aschenbrenner

 

Aufstellung:

Serbest

Kartheininger, Kujan, Friedrich, Güßbacher

S.Queisser, List, Hauke, A.Aschenbrenner, K.Aschenbrenner

 

Strafminuten:

Ingolstadt 12 - Marktoberdorf 13

Glücklicher Sieg für den HCM

Auch am Tag der Arbeit ging es für die Allgäu Rangers wieder um Punkte. Zu Gast im Allgäu war die Skater Union Augsburg. Was auf dem Papier nach einer klaren Angelegenheit für die Allgäuer aussah, die Gäste traten nur mit einem Minikader an, entwickelte sich doch zu einem harten Stück Arbeit!

 

Von Beginn an erspielte sich der HC Marktoberdorf ein Übergewicht und hatte die größeren Spielanteile, allerdings ohne dabei die Gäste ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Die Fuggerstädter spielten deutlich cleverer und machten auch über weite Strecken der Begegnung den spritzigeren Eindruck. Immer wieder kreuzten sie mit Kontern gefährlich vor dem Tor von Goalie Dominik Queisser auf, jedoch hielt dieser mit mehreren Paraden die Gastgeber im Spiel. Das Spiel der Allgäu Rangers dagegen wirkte über weite Phasen der Begegnung behäbig, ohne klare Linie und Konzept sowie zahlreichen Schwächen im Defensivverhalten. Erst durch eine 5-minütige Überzahl im zweiten Drittel konnten sich die Allgäu Rangers einen 2 Tore Vorsprung herausspielen. Jedoch zeigten die Augsburger großen Kampfgeist und erzielten in der 48. Minute den Ausgleich zum 5:5. Danach waren beide Mannschaften eher auf Sicherheit bedacht, keiner wollte den entscheidenden Fehler machen! Als sich beide Mannschaften schon geistig auf das Penaltyschiessen einstellten erzielte Robert Linke 15 Sekunden vor Schluß den viel umjubelten Siegtreffer für die Allgäu Rangers! Mit diesem Sieg bleibt der HC Marktoberdorf an der Tabellenspitze.

 

HC Marktoberdorf e.V. - Skater Union Augsburg 6:5 (1:2,4:1,1:2)

Torschützen: 2x Linke, 2x A.Aschenbrenner, S.Queisser, List

 

Aufstellung:

D.Queisser - Serbest

Eltrich, Kartheininger, Kujan, Linke, Friedrich

Güssbacher, A.Aschenbrenner, Hauke, List, Ledermann, S.Queisser

 

Strafminuten:

Marktoberdorf 10 - Augsburg 7

Auftaktsieg in der Landesliga

                                                  6facher Torschütze Robert Linke
6facher Torschütze Robert Linke

Nach den Bambini's sind gestern auch unsere Herren in die neue Saison 2018 gestartet. Bei bestem Skaterhockey-Wetter kam es in unserer neuen Heimat, der Eishalle in Pfronten, zum Vergleich mit dem Vorjahresmeister der Landesliga Süd, den Känguruhs aus Königsbrunn!

 

Zum Auftakt konnte Coach Fredi Eltrich Spielertechnisch aus dem Vollen schöpfen, im Kader standen mit Stefan Rott und Stefan Kujan auch zwei Spieler welche nach einem Jahr Pause wieder im Ligabetrieb aktiv sind. Noch nicht im Team stand Neuzugang Kevin Aschenbrenner, hier steht die Spielgenehmigung vom Verband aus. In einer abwechslungsreichen und äußerst fairen Begegnung waren beide Teams über die gesamten 60 Minuten auf Augenhöhe. Von der ersten Minute an entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit zahlreichen Chancen auf beiden Seiten, allerdings zeigten sich die Gastgeber cleverer und abgebrühter in der Chancenauswertung was an diesem Tag den Ausschlag zugunsten der Allgäu Rangers gab. Auf Marktoberdorfer Seite konnte sich besonders Robert Linke auszeichnen, welcher mit 6 Treffern die Gäste quasi im Alleingang erledigte. Auch Goalie Saskia Serbest zeigte eine gute Leistung und war mit zahlreichen Paraden der erwartete Rückhalt für die Allgäuer!

 

HC Marktoberdorf e.V. - FfEN Königsbrunn Känguruhs 9:5 (4:2,2:1,3:2)

Torschützen: 6x Linke, S.Queisser, Hauke, Rott

 

Aufstellung:

Serbest - D.Queisser

Eltrich, Kartheininger, Kujan, Linke

Rott, Aschenbrenner, Hauke, List, Ledermann, S.Queisser

 

Strafminuten:

Marktoberdorf 4 - Königsbrunn 4

Bambini holen Turniersieg in Atting

Am vergangenen Sonntag hat trotz der aktuellen Schwierigkeiten für den HC Marktoberdorf e.V. die neue Saison begonnen. Den Auftakt haben unsere Bambini gemacht und erfolgreich die Mission Titelverteidigung gestartet! Wie die Bambinispielzeit 2017 endete, so hat auch die Bambinisaison 2018 begonnen: Mit einem Turniersieg der Allgäu Rangers! Beim ersten Turner in Atting konnten alle drei Spiele souverän gewonnen werden trotz diverser Aufstellungsprobleme im Spieler- und Coachingbereich! 

13:0 vs. ERC Ingolstadt Lumberjacks
5:1 vs. ISHC Deggendorf Pflanz
7:0 vs. IHC Atting Wölfe